JUDITH EIBLMAYR

Bauen, Forschen, Schreiben – für Judith Eiblmayr schließt das eine das andere nicht aus. Seit 1991 betreibt sie ihr Atelier für Architektur in Theorie und Praxis in Wien, seit 2006 in Bürogemeinschaft mit Irmgard Frank. Im gebauten Oeuvre findet sich von Ausstellungsgestaltungen über Interieurs bis hin zu Einfamilienhäusern und Geschäftslokalen jenes Spektrum an Bauaufgaben, das von einem kleinen Büro leicht zu bewältigen ist. Den gleichen Stellenwert räumt sie seit Anbeginn ihrer Karriere der theoretischen Arbeit ein. Als Architekturkritikerin, Bauchautorin und (Stadt-)forscherin machte sie sich ebenso einen Namen wie als Kuratorin von Ausstellungen. Judith Eiblmayr studierte Architektur an der TU Wien und der University of Michigan/USA. 2015/16 hatte sie eine Fulbright Gastprofessur zum Thema „Comparative Urban Planning in Central Europe and in the United States“ inne, das auf ihren Forschungen für das 2013 erschienene Buch "Lernen vom Raster – Strasshof an der Nordbahn und seine verborgenen Pläne" basierte.

www.eiblmayr.at