Performance „Der Stadlbauer"

In der von Adolf Loos gestalteten Wohnung im 1. Bezirk (Reischachstraße 3/II), die heute der Bridgeclub bespielt, wird die Performance `Der Stadlbauer` des Duos HODKEVITCH FINDER gezeigt: Ein Spaziergang entlang der Grenze – dem Schallwall zwischen Stadt und Land, dem Zaun zwischen Frau und Mann und der Durchlässigkeit zwischen Literatur und Musik.

 

DER STADLBAUER versetzt den Leser in eine ebenso alltägliche wie ansgespannte Situation – die Reise an den Geburtsort des Bräutigams, um die zukünftigen Schwiegereltern kennenzulernen.


Der Roman ist unverortet und könnte überall Gültigkeit besitzen. Der Sog des Geflechts von minimalistischen Handlungssträngen und der radikalen Einfachheit der Sprache lockt den Leser schon bald in einen Mikrokosmos mit eigenen Gesetzen, lachhaften Menschlichkeiten, der Frage nach Zufall, Ursache und Wirkung, sowie der richtigen Entscheidung.

Die Sprache von Leonie Hodkevitch zeichnet sich durch radikale Klarheit aus – ihr Pendant findet sich in der schnörkellosen klaren Architektur von Adolf Loos.
Die Lieder von Azzi Finder interpretieren den Text mit eigenwilligen Anklängen an Jazz, Volksmusik und Zwölftonmusik.

Die Performance lockt in eine Welt, gebildet von den ureigensten Sehnsüchten, Angst vor Verrat und Hoffnung auf Glück, den falschen oder richtigen Entscheidungen, der Illusion vom freien Willen und eröffnet RAUM FÜR NOCH UNERHÖRTES.

 

» Zur Buchneuerscheinung "Der Stadlbauer" von Leonie Hodkevitch

 

Wann:

Freitag, 4. Mai 2018, 19:30 Uhr

Wo:

Reischachstraße 3/II (Bridge Club Wien), 1010 Wien
Eintritt:

Mindestspende € 8,-

wir danken für die Unterstützung dieser Veranstaltung: