KUFFNer Sternwarte 22.9.2016

„Die Sonne tönt, nach alter Weise,
In Brudersphären Wettgesang,
Und ihre vorgeschriebne Reise
Vollendet sie mit Donnergang.
Ihr Anblick gibt den Engeln Stärke,
Wenn keiner sie ergründen mag;
die unbegreiflich hohen Werke
Sind herrlich wie am ersten Tag.“


(aus: Goethe, Faust I, Prolog im Himmel)

 

 

Architektur (nach-) hören:

Cellist Florian Berner war zu Gast bei Helmut Jasbar im Nachtquartier von Ö1.

„DREI PHASEN EINES ABENDS


Donnerstag, 22. September 2016

bei Schlechtwetter: Ersatztermin Sonntag, 25. 9. 2016

> ÄNDERUNG.  Der 25. 9. wird ein ZUSATZTERMIN !!!!!
Danke für das große Interesse.


Einlass: ab 19 Uhr (zur blauen Stunde), Beginn: 20 Uhr

Programm:

  • Architektur- und Astronomiegespräch: u.a. mit Dr. Günther Wuchterl, Astronom
  • Cello-Solo mit Florian Berner: Werke von J.S. Bach, P. Scunthorpe und G. Sollima;
  • Lesung und Moderation: Eva Klemt 
  • Musik & Lyrik
  1.   J. S. Bach: Suite Nr.1 in G-Dur Präludium und Allemande
  2.   Friedrich Hölderlin „Da ich ein Knabe war“
  3.   J. S. Bach: Courante
  4.   Rainer Maria Rilke
      „Es gibt so wunderweiße Nächte“  (aus: „Traumgekrönt“)
      „...du sanftestes Gesetz…“  (aus: Das Stundenbuch, Vom mönchischen Leben)
  5.   J. S. Bach: Sarabande
  6.   Rainer Maria Rilke
      „Im Schoß der silberhellen Schneenacht…“  (aus: „Traumgekrönt“)
      „Der Tag entschlummert leise.“  (aus: „Advent“)
  7.   J. S. Bach: Menuett 1 u 2
  8.   Rainer Maria Rilke „Nächtlicher Gang“  (aus „Gedichte 1906 - 1926“)
  9.   J. S. Bach: Gigue
  10.   Paul Celan „Aus Herzen und Hirnen“
  11.   Giovanni Sollima: „Lamentatio"
  12.   Rainer Maria Rilke „Nennt ihr das Seele…“  (aus: „Advent“)
  13.   Peter Sculthorpe:  "Lux aeterna“  (aus: Requiem für Cello solo)
  • Ausklang bei Brot und Wein

Hinweis: kein barrierefreier Zugang zum Aufführungsraum vorhanden.

wir danken für die Unterstützung dieser Veranstaltung:

sponsoren:


KOOPERATIONSPARTNER: